Haftpflichtversicherungen für Restaurator*innen


Absicherung für Restauratoren

Als Restaurator sind Sie es gewohnt, mit großer Umsicht zu handeln. Doch trotz aller Sorgfalt können fremde Personen oder deren Eigentum durch die Arbeit des Restaurators einen Schaden erleiden. Aufgabe der Haftpflichtversicherung ist es, die Forderungen des Geschädigten zu prüfen, berechtigte Forderungen zu bezahlen und unberechtigte abzuwehren, notfalls auch auf dem Rechtsweg. 

Angestellte Restauratoren und Restauratorinnen sind über die Haftpflichtversicherung des Arbeitgebers oder der Arbeitgeberin versichert. Bei jeder selbständigen Tätigkeit, auch gelegentlichen Arbeiten, haftet der Restaurator jedoch in unbegrenzter Höhe. Die Haftpflichtversicherung sollte daher mit der ersten Auftragsannahme oder Anmietung von Werkstatträumen abgeschlossen werden. 

Deckungssumme

Versicherungsschutz für Personen-, Sach- und Bearbeitungsschäden besteht je nach Vertragsgestaltung bis 5.000.000 € oder bis 10.000.000 €. Der Versicherungsbeitrag beginnt je nach Größe des Unternehmens bei jährlich ca. 200,00 € zzgl. 19% Versicherungssteuer.

Deckungsumfang

Wichtig für den Restaurator ist auch die Mitversicherung so genannter Bearbeitungsschäden, d.h. Schäden, die bei der Bearbeitung, Montage, Demontage oder Vorführung entstehen. Seit kurzem erst können über wenige, besonders spezialisierte Makler auch interne und externe Bearbeitungsschäden bis zu 5.000.000 € oder 10.000.000 € mitversichert werden. Schadensersatzansprüche können beispielsweise auch vom Vermieter der Werkstatt (z.B. Feuerschaden), den Mitmietern (z.B. Wasserschaden), dem Auftraggeber oder jeder sonstigen Person gestellt werden. Gerade Personenschäden, aber auch die Beschädigung wertvoller Kunst kann, wenn sie nicht sachgemäß versichert ist, existenzbedrohend sein. 

 

Weitere Highlights

 

Die Haftpflichtversicherung für Restauratoren kann zum Beispiel auch folgende Aspekte mit umfassen: 

  • Freie Mitarbeiter sind mitversichert. 
  • Der Versicherungsschutz gilt europaweit. 
  • Das Art Handling oder andere Nebentätigkeiten können mitversichert werden. 
  • Der Schlüsselverlust und Auslösen von Fehlalarmen sind mitversichert.